IMAK   Produkte   Betrieb   Haftpflichtversicherung

Betriebshaftpflichtversicherung

Gut beraten, Ihren Betrieb versichern

Als Unternehmer geht man täglich eine Reihe von Haftungen ein, die nicht zu unterschätzen sind und die die Existenz des Unternehmens gefährden können. Mit einer Betriebshaftpflichtversicherung gegen Ersatzansprüche Dritter werden Sie von den IMAK Versicherungsberatern in Wien bestens beraten!

 

Betrieb jetzt versichern

 

Absicherung von Betrieben

Wofür wird eine Betriebshaftpflicht benötigt?

Schon bei der Gründung eines Unternehmens, aber spätestens bei der Aufnahme der Tätigkeit, sollte eine Betriebshaftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Im Rahmen dieser Versicherung können sich Betriebe gegen Ansprüche Dritter schützen.

Entweder daß berechtigte Ansprüche Dritter befriedigt werden oder daß unberechtigte Ansprüche Dritte abgelehnt werden.

Wer kann die Betriebshaftpflicht in Anspruch nehmen?

Jeder Dritte, der einen Schaden erlitten hat, der ihm durch Verschulden des Betriebes zugefügt wurde.

Für alle Betriebe, egal ob Industrie-, Groß-, Mittel- oder Kleinbetriebe, genauso wie für Einzelunternehmen und Freiberufler, eine Betriebshaftpflichtversicherung sollte immer vorhanden sein, damit ein Schadenfall nicht die Existenz des Betriebes gefährden kann.

Betriebshaftpflichtversicherung Anspruch

Was wird mit einer Betriebshaftpflichtversicherung gedeckt?

Versichert sind die in den Versicherungsbedingungen aufgezählten Schadenersatzansprüche Dritter, die der Betrieb, also der Betriebsinhaber, sein Geschäftsführer und seine Mitarbeiter, mit Verschulden verursacht haben. Die Betriebshaftpflichtversicherung ist dazu da, den Anspruch Dritter genauestens zu prüfen und festzustellen, ob der Anspruch des Dritten berechtigt oder unberechtigt ist.

 

Betrieb jetzt versichern

Beispiele zur Betriebshaftpflicht

Bsp. 1:
Installateur Maier montiert bei einem Kunden eine neue Badewanne. Ein Mitarbeiter bohrt mehrere Löcher in die Wand und beschädigt dabei ein Wasserrohr. Der Schaden am Rohr wird vorerst nicht bemerkt und so tritt über Wochen Wasser aus und verursacht in der Wohnung des Kunden und in den darunterliegenden Wohnungen erhebliche Wasserschäden an den Decken, Tapeten und Fußböden. Der Installateur Maier haftet für alle hier entstandenen Schäden.

Der Haftpflichtversicherer zahlt nach Prüfung der Schäden, auch aus der besonderen Deckungserweiterung „Tätigkeitsschäden“ die gerechtfertigten Forderungen der Geschädigten bis zur Höhe der dafür vereinbarten Versicherungssumme.
Bsp. 2:
Die Bäckerei A stellt diverse Backwaren her. Durch einen Fehler in der Produktionskette, kamen Fremdteile (Metallsplitter) in einige der Backwaren. Mehrere Kunden erlitten teils erhebliche Schäden (Zahn ausgebrochen, Verletzungen im Mund).

Der Haftpflichtversicherer prüft die Schadenersatzforderungen der betroffenen Kunden aus dem Titel „Produkthaftpflicht“ und ersetzt die gerechtfertigten Forderungen bis zur Höhe der vereinbarten Pauschal-Versicherungssumme.
Bsp. 3:
Die Müller AG produziert Halbfertigerzeugnisse (Metallteile), die von anderen Unternehmen in ihre Produkte eingebaut werden. Aufgrund eines Fehlers in der Produktion ist eine ganze Charge mangelhaft. Die bereits an andere Produzenten gelieferten, mangelhaften Metallteile müssen dort wieder ausgebaut, ersetzt und wieder eingebaut werden.
Die Kosten des Aus- und Wiedereinbaues der Metallteile (nicht aber deren Ersatz!) stellt einen „erweiterten Produkthaftpflichtschaden“ dar

Der Haftpflichtversicherer übernimmt die Ein- und Ausbaukosten in Höhe von € 100.000,- im Rahmen der dafür vereinbarten Versicherungssumme.
Bsp. 4:
Mitarbeiter der Spedition B beladen den LKW der Firma Huber. Dabei wird die Ladebordwand beschädigt.

Der Haftpflichtversicherer übernimmt die Reparaturkosten bis zur Höhe der dafür vereinbarten Versicherungssumme.

Zudem deckt die Betriebshaftpflichtversicherung die Abwehr von Forderungen ab. Sollten durch die Abwehr gerichtliche bzw. außergerichtliche Aufwände entstehen, werden diese ebenfalls von der Versicherung übernommen. Derartige Kosten umfassen unter anderem Gerichtskosten, Anwaltskosten und Kosten für Gutachter.

 

Was ist von der Betriebshaftpflichtversicherung ausgeschlossen?

Die Leistung einer Betriebshaftpflichtversicherung ist sehr umfangreich. Jedoch gibt es einige Ausnahmen, die es zu beachten gilt. Folgendes wird nicht von der Betriebshaftpflichtversicherung gedeckt:

  • Arbeitsunfälle
  • Berufskrankheiten unter Arbeitnehmern des versicherten Unternehmens
  • Atomenergie
  • Gentechnik
  • Eigenschäden
  • Garantie- und Gewährleistungsansprüche
  • Schadensersatzansprüche von Angehörigen des Versicherungsnehmers

Beratung zur Betriebshaftpflicht in Wien

Um Ihren Betrieb auch optimal zu versichern, sind einige Faktoren zu beachten, damit auch Ihr Schaden im Worst-Case bestmöglich abgedeckt wird. Genau bei diesem Punkt hilft Ihnen IMAK. Als unabhängige Versicherungsberater in Wien ermitteln wir mit Ihnen gemeinsam eine maßgeschneiderte Betriebshaftpflichtversicherung und finden für Sie anschließend das beste Angebot am Versicherungsmarkt.

Versicherungsmakler Badge

Betriebshaftpflicht abschließen & Betrieb absichern!

 

Kostenloses Angebot anfordern