Krankenversicherung

Warum eine private Absicherung so wichtig ist

Eine private Krankenversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung zur staatlichen Krankenversicherung

Wofür brauche ich eine private Krankenversicherung?

Dazu einige Beispiele aus der täglichen Praxis:

Bsp. 1, ohne private Krankenversicherung:
Frau Maier muss die Galle operativ entfernt werden. Sie geht zu einem Kassen-Facharzt und erhält einen OP-Termin in 3 Monaten. Die OP findet im AKH statt. Dort liegt Frau Maier mit 3 anderen Frauen in einem Zimmer.

Die Kosten des Kassen-Facharztes und die Spitalskosten übernimmt die Sozialversicherung (E-Card).

Bsp. 1, mit privater Krankenversicherung:
Frau Maier muss die Galle operativ entfernt werden. Sie geht zu einem Privat-Facharzt und erhält einen OP-Termin in 3 Wochen in einem Privatspital. Dort hat Frau Maier ein schönes Einzelzimmer mit Balkon. Ihre Angehörigen und Besucher können Frau Maier zu jeder Zeit besuchen.

Die Kosten des Privat-Facharztes über € 150,- und die Spitalskosten im Privatspital und für das Einzelzimmer in Höhe von € 9.000,- zahlt die private Krankenversicherung.

Bsp. 2:
Herr Müller stürzt im Zimmer über einen Teppich schlägt sich dabei drei Vorderzähne komplett aus.
Der Zahnarzt stellt Hrn. Müller zwei Möglichkeiten in Aussicht:

  • Ein Zahnersatz mit drei Zähnen also Einlage, die herausnehmbar angebracht wird und in der Form zur Gänze von der Sozialversicherung übernommen wird oder
  • Drei Implantate, die operativ eingesetzt werden müssen. Darauf kommen dann drei Keramikzähne. Kosten ca. € 10.000,-. Davon übernimmt die Sozialversicherung im Durchschnitt ein Drittel, also ca. € 3.000,-. Es bleiben also ca. € 7.000,- übrig, die Herr Müller selber bezahlen müsste.

 

Da Herr Müller eine private Krankenversicherung mit dem Zahnkostentarif abgeschlossen hat, ersetzt ihm der Versicherer nach Abzug eines Selbstbehaltes von 20% einen Betrag von € 5.600,-(=€ 7.000,- minus 20%).

Gerade wenn man krank ist, möchte man doch die bestmögliche ärztliche Betreuung, ob beim Facharzt oder im Einbettzimmer im Spital.

Nur eine private Krankenversicherung übernimmt die Zusatzkosten, die die Sozialversicherung nicht bezahlt!

Die Private Krankenversicherung

Bausteine:

Spitalsversicherung
› Sonderklasse Mehrbettzimmer oder Einzelzimmer
› Weltweite Deckung

Heilkostenversicherung
› Kosten eines privaten Facharztes zu 80%
› Heilbehelfe, Medikamente, Brillen, Kontaktlinsen

Zahnkostenversicherung
› Zahnersatz (Brücken, Implantate, etc.)

Gesundenuntersuchung in einem Hotel oder Therme,
Reisekrankenversicherung,
und noch vieles mehr…


Prämienberechnung:

Die Prämie ist abhängig von:

  • Der Wahl des Bundeslandes
  • Der Höhe des gewählten Selbstbehaltes
  • Dem Gesundheitszustand der/des Versicherten
  • Der Wahl, ob Mehrbettzimmer oder Einzelzimmer
  • Der Wahl der jeweiligen Bausteine

Bei Nichtbeanspruchung der privaten Krankenversicherung erhält man bezahlte Prämien wieder zurück!
 
Eine private Krankenversicherung ist für jeden leistbar, wenn sie richtig auf die Person und Ihre Möglichkeiten abgestimmt wurde!

Auch die Absicherung durch eine Unfallversicherung ist eine sinnvolle Ergänzung!

Gehen Sie bitte dazu auf unsere Produktseite "Unfallversicherung"